Education > Research > Download, free read

Die fallorientierte Praxis in der Schulsozialarbeit by Johannes Kloha download in ePub, pdf, iPad

Damit stellen sich forschungsspezifische Innovationen im Rahmen der Theorieentwicklung innerhalb der Schulsozialarbeit dar. So zeigt das oben angedeutete Fallbeispiel vergl. Als wichtige Rahmenbedingungen der Intervention gelten Vorerfahrungen mit anderen Professionellen, z. Die Bedeutsamkeit dieser Fachpersonen steigert sich, wenn es zur gemeinsamen Fallarbeit kommt.

Die Beziehungen zu anderen Professionen sind einerseits eine Ressource, da es zu Entlastungen kommen kann. An Fallbeispielen aus der Studie wird gezeigt, welches Reflexionsarrangement gegeben sein muss, um Differenzlinien zuerkennen. Die Ergebnisse der Fallstudien bilden den Ausgangspunkt der folgenden kontrastiv-vergleichenden Kapitel. Hervorgehoben wird die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die einen Migrationshintergrund besitzen. Die Intervention kann dabei durchaus einen Appellcharakter bekommen.

Damit wird eine Orientierung erstellt und

Als ein tiefgreifendes Problem stellt Kloha die Kategorisierungspraxen dar. Ebenso kann aber diese Beziehung zur Problemquelle werden, wenn unterschiedliche Interpretationsmuster auftreten. Methodische Ausrichtung und Darstellung des Forschungsprozesses.

Im Grunde genommen stellt das siebte Kapitel eine erste Auswertung der erhobenen Daten bzw. Damit wird eine Orientierung erstellt und aus der Kontrolle geratene Alltagssituationen werden stabilisiert. Die Ergebnisse im Licht sozialwissenschaftliche Diskurslinien.

Zumeist befanden sich die interviewten Personen auf Hauptschulen aber auch einige Gesamt- und Grundschulen sowie gymnasiale Stufen werden eingebunden. Das Erkenntnisinteresse an den aufgeworfenen Fragestellungen verdankt sich auch beruflichen Erfahrungen des Autors in der Praxis der Schulsozialarbeit. Zentrale Kernprobleme der Fallarbeit. Diskussion Es ist ein Verdienst der vorgelegten Studie, die Fallarbeit Einzelfallhilfe als eine Kernaufgabe der Schulsozialarbeit umfangreich und empirisch fundiert aufgearbeitet zu haben.

Im Grunde genommen stellt das siebte